55. Jahreshauptversammlung

Am 08.02.2019, um 19.30 Uhr, begrüßte der 1. Vorsitzende Kurt Seleuthner die Anwesenden, besonders Herrn 1. Bürgermeister Jürgen Hoffmann, den 2. Gauschützenmeister Jürgen Marx, den Ehrenvorsitzenden Horst Sommerer, die Ehrenmitglieder und den Vertreter der Presse.

Bevor die Tagesordnung verlesen wurde, bat der 1. Vorsitzende um eine Minute um an die Verstorbenen des Vereins zu denken.

Punkt 1a, Bericht des 1. Vorsitzenden

Der Mitgliederstand stieg von 99 auf 106. Es ist ein Mitglied ausgetreten, neun sind eingetreten, und einer ist verstorben.

Im letzten Jahr fanden sechs Vorstand- und Ausschusssitzungen statt. Das Frühjahres-, das Preisschiessen, das Grenzlandturnier, das Nussschiessen waren die großen Ereignisse. Der Verein beteiligte sich am Ferienprogramm im August.

Die Schützen waren bei den Gau-, den Bezirks-, den Bayerischen- und den Deutschen Meisterschaften erfolgreich. Auch an den Schiessen anderer Vereine wurde sich beteiligt. Die Böllergruppe war bei runden Geburtstagen, und dem Königsempfang aktiv.

Die Rundenwettkampfmannschaften waren für VL-Langwaffe und Luftpistole erfolgreich.

Angeschaft wurden Schiessjacken und Luftgewehre für die Jugend. Die Küche wurde renoviert und neue Möbel eingebaut. Darum entfiel das Kirwaschiessen.

Abschliessend bedankte sich der 1. Vorsitzende bei allen Helferinnen und Helfern und den Unterstützern des Vereins.

Es folgte der Bericht des Kassiers Martin Loch.

Anschließend bestätigten die Kassenprüfer dem Kassier einwandfreie Buchhaltung.

Danach verlas 2. Vorsitzender Franz-Josef Lang den Bericht der Schützenmeister.

Es folgte der Bericht des Jugendwartes.

Dann kam man zu Punkt 2., die Entlastung der Vorstandschaft.

1. Bürgermeister Jürgen Hoffmann bat die Anwesenden die Entlastung zu erteilen, die einstimmig erfolgte.

Punkt 3, Neuwahlen

Es waren 28 stimmberechtigte Mitglieder anwesend.

Die Wahl ergab: für den 1. Vorsitzenden Kurt Seleuthner, 26 Stimmen, für den 2. Vorsitzenden Franz-Josef Lang, 27 Stimmen, Kassier Martin Loch, 27 Stimmen, Schriftführerin Birgit Kastl, 27 Stimmen, 1. Schützenmeister Wolfgang Hey, 27 Stimmen, 2. Schützenmeister Helmut Herda 26 Stimmen, 3. Schützenmeister Aleander Christ 20 Stimmen. Jugendwart bleibt Jürgen Lipsky mit 26 Stimmen. Kassenprüfer bleiben Doris Loch und Kerstin Seleuthner. Alle nahmen die Wahl an und bedankten sich für das Vertrauen.

Punkt 4, die Genehmigung des Jahresbeitrages 2019.

Der Vorschlag des 1. Vorsitzenden die Beiträge für Mitglieder von 38 € auf 40 €, für Zweitmitglieder von 34 € auf 36 €, für Ehepartner und Junioren von 21 € auf 22 €, und für Jugendliche von 14 € auf 15 € zu erhöhen, wurde einstimmig beschlossen.

Punkt 5, Satzungsänderung.

Um die Gemeinnützigkeit des Vereins zu erhalten, müssen geändert werden:

  • bei § 2 muss das Wort Überschüsse durch Mittel ersetzt werden
  • zu 2. muss Verwaltungsaufgaben durch Ausgaben ersetzt werden>/li>
  • bei § 9 muss der letzte Satz geändert werden auf - Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins, nach Erfüllung der Verpflichtungen, an die Stadt Hohenberg/Eger, die es unmittelbar und ausschliesslch für gemeinnützige und sportliche Zwecke zu verwenden hat.
  • Die Änderungen wurden einstimmig angenommen.

    Punkt 6. Verschiedenes

    Gauschützenmeister Jürgen Marx richtete die Grüße des Schützengaues Nord-Ost Oberfranken aus.

    Der 1. Vorsitzenden überreichte Horst Wettengel eine Urkunde für 40-jährige Mitgliedschaft im Verein.

    Abschließend beglückwünschte der 1. Vorsitzende die Geehrten und neu Gewählten und wünschte den erfolgreichen Schützen "gut Schuss" und schloss die Versammlung.